VierJahreszeiten Appartments - Urlaub im Spreewald - Übernachtungen in jeder Jahreszeit
Sonntag, 08. Dezember 2019 - 13:30 Uhr

Aktuelles

Frühling, Sommer und dahinter

Mittwoch, 27. November 2019, 18:01 Uhr

Frühling, Sommer und dahinter

Frühling, Sommer und dahinter
gleich der Herbst und dann der Winter -

ach, verehrteste Mamsell,
mit dem Leben geht es schnell!

Wilhelm Busch


HAUSTIERE

Dienstag, 23. Juli 2019, 12:59 Uhr

Liebe Gäste, auf Grund unerfreulicher Vorkommnisse mit Gast-Haustieren müssen wir Sie bitten, Ihr Haustier zu Hause zu lassen.


MITTEILUNG

Donnerstag, 04. Juli 2019, 16:40 Uhr

auf Grund eines Brandschadens sind unsere Ferienwohnungen derzeit leider nur bedingt vermietbar. Nicht alle FeWo´s können zur Zeit genutzt werden. Anfragen werden bearbeitet. Für spätere Buchungen ist nach der Reparatur- und Bauphase wieder Alles möglich. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Kommentare (0)


VOLKSLIED Mai

Freitag, 10. Mai 2019, 10:33 Uhr

Der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus,
da bleibe, wer Lust hat, mit Sorgen zu Haus.
Wie die Wolken dort wandern am himmlischen Zelt,
So steht auch mir der Sinn in die weite, weite Welt.


VOLKSLIED März

Sonntag, 10. März 2019, 12:14 Uhr

Im Märzen der Bauer die Rösslein einspannt.
Er setzt seine Felder und Wiesen in Stand.
Er pflüget den Boden, er egget und sät
und rührt seine Hände früh morgens und spät.

Die Bäurin, die Mägde, sie dürfen nicht ruhn,
sie haben im Haus und im Garten zu tun;
sie graben und rechen und singen ein Lied
und freun sich, wenn alles schön grünet und blüht.

So geht unter Arbeit das Frühjahr vorbei,
dann erntet der Bauer das duftende Heu;
er mäht das Getreide, dann drischt er es aus:
im Winter, da gibt es manch fröhlichen Schmaus.


Unser App.I wird umgebaut!

Sonntag, 10. März 2019, 12:00 Uhr

Mehr lesen


SPREEWALD-LIED

Donnerstag, 17. Januar 2019, 12:53 Uhr

Wälder hoch und Wiesen von der Spree umsäumt,
manche stille Stunde hab ich dort verträumt.

Führte mich das Leben auch in ander Land,
schön´res als den Spreewald nirgendwo ich fand.

(Paul Fahlisch - Spreewaldlied)


JANUAR

Donnerstag, 17. Januar 2019, 11:47 Uhr

Im Januar
Da stehn die Bäume kahl und starr.
Äste einsam wie noch nie
Nichts buntet sie.

Nicht einmal ein Flockenweiss
Und auch kein Tropfen Eis.
Vielleicht fällt aber bald
Noch etwas Winter auf den Wald.

Wir tragen Hoffnung heut im Herzen
Leise brennt noch eine Kerze.
Die Ruhe lehrt uns in Geduld
Es weht der Wind sich unsre Seelen wund.

(© Monika Minder)


Seite | 1 2 3 4 5