Hausordnung

UNSER CLEAN & SAFE KONZEPT GEGEN CORONA

 

Die Gesundheit unserer Gäste und unserer Mitarbeiter hat oberste Priorität.

 

1. Amtliche Corona-Schutzmaßnahmen werden eingehalten

→ Mindestabstand 1,5 m für Mitarbeiter und Gäste–grundsätzlich immer und überall

→ Räumliche Abtrennung oder Mund-Nase-Bedeckung

→ für alle Mitarbeiter mit Gastkontakt zwingend Mund-Nase-Bedeckung

→ Hygienestandards für den Infektionsschutz der Gäste werden einhalten

→ Kontaktbeschränkungen werden berücksichtigt und ggf. kontrolliert, in den meisten Bundesländern sind nur Kontakte von Mitgliedern aus zwei Haushalten erlaubt

→ Pflicht zur Registrierung der Gästedaten

→ Aushangpflicht für Verhaltensregeln der Gäste umgesetzt

2. HACCP-Hygiene-Konzept auf Corona-Situation angepasst

→ Reinigungs-, Desinfektions-und andere Hygienemaßnahmenintensivieren(betriebsindividuell in allen Abteilungen)

→ Nach der Abreise des Gastes wird die Unterkunft sorgfältig gereinigt

→ vor Betreten der zu reinigenden Unterkunft wird ausreichend gelüftet

→ Antibakterielle Reinigungsmittel und Flächendesinfektionsmittel werden genutzt

→ besonders intensiv sind  Bad- und Toilettenoberflächen sowie häufig berührte Oberflächen (Türklinken, Fenstergriffe, Tische, Bettrahmen, Treppengeländer, Lichtschalter etc.) und häufig berührte Gegenstände (Reinigungsutensilien, Fernbedienung, Tablet, Wasserkocher, Toaster, Herd, Kaffeemaschine, Kühlschrank etc.) nach der Abreise des Gastes gereinigt

→ Wäsche wie Spüllappen und Putztücher sowie Handtücher, Waschlappen, Bettwäsche etc. werden bei mindestens 60°C mit einem bleichmittelhaltigen Vollwaschmittel gewaschen

→ das Geschirr wird im Geschirrspüler bei mindestens 60°C mit einem haushaltsüblichen Geschirrspülmittel gereinigt und getrocknet

→ Dokumentation verstärkt

3. Mitarbeiter über verschärfte Corona-Verhaltensregeln unterrichtet und die Belehrung dokumentiert

4. Gästekommunikation

→ Dem Gast wird sympathisch und sichtbar aufgezeigt, dass im Betrieb Schutzmaßnahmen ergriffen wurden–aber auch, dass die Gäste die Spielregeln einhalten müssen

→ Bei einer wiederholten Missachtung ist eine außerordentliche Kündigung möglich.

→ auf allen im Betrieb genutzten Kommunikationskanälen

→ richtiger Umgang der Mitarbeiter mit dem Gast wurde trainiert

5. Corona-Gefährdungsbeurteilung nach Arbeitsschutzgesetz durchgeführt

6. Betrieblichen Pandemieplan erstellet

7. Kontakte minimieren

→ direkte Kontakte von Menschen zu mehrfach genutzten Gegenständen sowie von Menschen zu anderen Menschen so weit wie möglich reduziert

→ Wegeführung für Mitarbeiter und Gäste, Arbeitsorganisation, Markierung und Hinweise optimiert,um Abstandsregeln sicherzustellen

→ potenziell kontaminierte Gegenstände wenn möglich entfernt oder ersetzt oder häufiger gereinigen/desinfiziert

8. Betriebsprozesse anpasst

→ Ausstattung und Materialien beschafft

→Technik auf die Wiederinbetriebnahme vorbereitet

→ Dienstpläne anpasst

9. Verantwortlichkeiten im Betrieb festlegt

→ Wer macht was? Wer kontrolliert was? Wer dokumentiert was?

10. Auf Kontrollen vorbereitet

11. tagesaktueller Sicherheitscontent: Link zum Kompetenzzentrum Tourismus mit aktuellen Informationen zu Brandenburg

 

Fieber, neu aufgetretener Husten, Geruchs- oder Geschmacksverlust und Atemnot können Anzeichen für eine Infektion mit dem Coronavirus sein. Die betroffene Person sollte sich umgehend zunächst telefonisch zur Abklärung an einen behandelnden Arzt oder das Gesundheitsamt vor Ort wenden. Alternativ kann der Patientenservice unter 116117 rund um die Uhr erreicht werden. Die telefonischen Kontaktdaten werden vom Gastgeber zur Verfügung gestellt.

 

Kontakt für coronaspezifische Rückfragen: Elke Mitsching

 

Sollten Sie Hilfe benötigen, Anregungen zur Verbesserung unseres Service oder Grund zur Beanstandung haben – wir sind für alle Informationen offen.

 

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt, viel Spaß, Entspannung und gute Erholung. Vielen Dank !